3

Wie Du Mit Powertop 2 Einfach Strom Sparen Kannst

Powertop gibt es mittlerweile in der 2. Version, genauer Version 2.1, in den Ubuntu Repositories. Powertop ist ein Terminalprogramm, um den Stromverbrauch zu analysieren und zu senken. Hält das Tool, was es verspricht? Und um wieviel kann man damit die Akkulaufzeit verlängern? Mit Powertop in der 1.x Version konnte ich eine Verbrauchsabnahme um knapp 1,8 Watt feststellen. Haben die Entwickler von Powertop 2 neue Verbesserungen eingebaut, mit denen man noch mehr Strom sparen kann? In diesem Artikel bin ich den Fragen auf den Grund gegangen.

Installation

Die Installation gestaltet sich recht einfach. In den meisten Distribution ist  Powertop 2 in den Paketquellen schon enthalten.

Installation z.B. unter Ubuntu:

Powertop starten

Zum Ausführen von Powertop 2 brauchst du Root-Rechte, d.h., du musst es per

starten.

Powertop 2: Go Through

Powertop 2 hat 5 verschiedene Ansichten: Overview, Idle stats, Frequency stats, Device stats und Tunables. Zwischen den verschiedenen Ansichten kannst du per Pfeiltasten hin- und herswitchen. Nachdem du powertop per sudo powertop gestartet hast, bist du in der Overviewansicht.

Overview

powertop2 overview screenshot

Discharge rate

Die Discharge rate in der ersten Zeile zeigt an, wieviel Strom aktuell vom Akku gezogen wird. Im Screenshot kannst du erkennen, dass 15,5 Watt gezogen werden.

Estimated remaining time

Die Estimated remaining time ist die geschätzte verbleibende Zeit, die dein Akku bei der aktuellen Leistungsaufnahme noch durchhält.

Summary Zeile

Die Summary Zeile zeigt dir eine Zusammenfassung verschiedener Werte an:

  • CPU wakeups/s = Anzahl, wie oft pro Sekunde ein Event die CPU aus dem Idlezustand holt.
  • GPU ops/s = Anzahl der Grafikprozessor-Operationen pro Sekunde
  • VFS ops/s = Anzahl der Virtual File System Operationen pro Sekunde
  • CPU use = CPU Auslastung

Tabelle

In der Tabelle darunter zeigt dir Powertop 2 eine Zusammenfassung der verschiedenen Stromkonsumenten an.

Darunter fallen:

Usage

In der Spalte Usage sind die Aktivitätszeiten pro Sekunde aufgelistet. Z.b. sendet mein wlan0 pro Sekunde 127 Pakete (vgl. oberer Screenshot), der mysql Daemon mysqld ca. 500 µs. Das steht für Mikrosekunden, 500 µs sind 0,0005 Sekunden.

Events/s

Die Spalte Events/s zeigt an, wie oft pro Sekunde der Prozess oder Device aktiv wird.

Category

In der Spalte Category siehst du die Klassifizierung des Stromverbrauchers (Prozess, Device, Timer oder Interrupt).

Description

Die Description zeigt dir eine Beschreibung des Devices oder den Pfad, mittels dem der Prozess gestartet wurde.

Idle stats

Unter dem Reiter Idle stats sind die Phasen der CPUs aufgelistet.

powertop2 idle stats screenshot

Package ist die zusammengefasste Version der rechten Seite, also die Ruhephasen aller CPUs im Durchschnitt.

Auf der rechten Seite siehst du die verschiedenen Idlephasen nach den einzelnen CPUs aufgeschlüsselt.

Die Zahlen hinter dem C geben das Idle-Level an. Je höher diese Zahl, desto weniger Strom verbraucht die CPU. Bei mir ist das Maximum C3.

Weitere Informationen zu den CPU Idle States.

Frequency stats

powertop2 frequency stats screenshot

Die Frequency stats zeigen dir die Frequenzbereiche der CPUs im Einzelnen und im Durchschnitt (Package) an.

Device stats

Unter den Device stats siehst du eine Auflistung der Hardwarekomponenten mit dem größten Stromverbauch.

Wenn in einer Zeile bei Usage 100.0% stehen, heisst das, dass dieser Device keine Stromsparmaßnahmen nutzt.

powertop2 device stats screenshot

 

Tunables

Die Tunables-Ansicht ist neben der Overview-Ansicht die interessanteste. Hier werden verschiedene Tweaks aufgelistet, mit denen du den Stromverbrauch senken kannst.

powertop2 tunables screenshot

In der linken Spalte steht entweder Good oder Bad. Good bedeutet, dass der Tweak bereits angewendet wurde und aktiv ist.

Bad bedeutet, dass Powertop hier noch Tweakbedarf sieht.

Die Tweaks kannst du per Enter-Taste an oder ausschalten. Dafür einfach per Pfeiltasten zu jedem Prozess navigieren, bei dem in der linken Spalte noch Bad steht, und die Enter-Taste drücken.

Powertop 2 Ergebnis: Stromverbrauch um 15% gesenkt

powertop2 after tuning screenshot

Nachdem ich alle Tweaks angewendet habe, hat sich der Stromverbrauch zwischen 12,9 und 13,2 Watt eingependelt. Im Vergleich zu vorher (erster Screenshot: 15,5 Watt) hat mir der Einsatz von Powertop also ca. 2,4 Watt Ersparnis gebracht.

Powertop 2: Fazit

2,4 Watt sind ca. 15% von 15,5 Watt. Das ist eine enorme Ersparnis, wenn man den Zeitaufwand von knapp 1 Minute für Installation und Anwenden aller Tweaks sieht. Im Vergleich zu Powertop in der Version 1.x, mit der ich ca. 1,8 Watt sparen konnte, haben die Enwickler also noch einmal eine Schippe draufgelegt. Also, einfach installieren bzw. updaten und ein wenig damit rumspielen, es lohnt sich.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann abonniere doch einfach den Newsletter und bekomme alle Artikel bequem geliefert!

Ist noch etwas unklar? Fehlt dir etwas in diesem Artikel? Hilf mir, ihn zu verbessern, und hinterlasse unten bitte ein Kommentar oder bewerte ihn!

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
Wie Du Mit Powertop 2 Einfach Strom Sparen Kannst
5 votes, 4.60 avg. rating (92% score)

Jan Mollowitz

Hi, My name is Jan, I am a 28 year old software developer from Berlin, Germany. I blog about linux and programming in general. If you like my posts, feel free to subscribe via email or RSS feed.

3 Comments

  1. Hey,

    ich hab ein zenbook von asus und ohne powertop komme ich auf ca 13 W MIT powertop auf ca 6 bis 7 W.

    also ca 50 %

    • Hi Micha,
      50% Ersparnis sind richtig gut. Allerdings ist das Zenbook im Vergleich zu meinem Acer Extensa wahrscheinlich auch wesentlich jünger. Ich tippe auf ein Kaufdatum < 6 Monate, da kann meine nun fast 5 Jahre alte Maschine kaum mithalten :)

      Trotzdem, Glückwunsch!
      Was noch interessant wäre: wieviel fasst der Akku?

  2. Um den Stromverbrauch zu senken ist “Powertop” schon ein nützliches Tool. Allerdings befürchte ich das die Tweaks auf Kosten der Leistung gehen. Also ist das Tool nur nützlich, wenn man im Akkubetrieb keine leistungfressende Software verwendet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *